Zwönitzer HSV-Männer treffen auf Görlitz

Handball HSV-Teams beide mit Auswärtsaufgaben

Zwönitz. 

Zwönitz. Die Sachsenligamänner des Zwönitzer HSV müssen am Sonntag 17 Uhr auswärts bei Koweg Görlitz antreten. Wie HSV-Präsident Ralf Beckmann sagt, könnten die Männer mit einer guten Tagesform vielleicht etwas reißen. Die Gegner aus Ostsachsen haben bekanntlich in den letzten Jahren einen großen personellen Umbruch hinter sich, sodass oberen Tabellenregionen, in denen sie einige Jahre zu finden waren, zuletzt so nicht mehr machbar gewesen sind. Ähnliches lasse sich auch für die aktuelle Saison erahnen.

 

Tabellennachbarn-Duell

Die Zwönitzer haben in der noch jungen Serie bis dato nur einen Sieg geholt. Man hofft, sich bisher verschenkte Punkte in Görlitz vielleicht abholen zu können. Doch dazu braucht es die Angriffsdisziplin wie zuletzt beim HC Einheit Plauen, eine gute Quote beim Abschluss und eine einsatzstarke Abwehrarbeit. Die HSV-Frauen sind bereits heute am Start - das Team um Kapitänin Stephanie Hirsch muss 16 Uhr auswärts beim SV 04 Plauen-Oberlosa antreten. Damit treffen Tabellennachbarn aufeinander - Zwönitz steht aktuell auf Rang 8 und Plauen auf Rang 7. Beide Teams haben in der aktuellen Serie bis jetzt einen Sieg und zwei Niederlagen zu verzeichnen. Zum Zwönitzer Sparkassencup Anfang September trafen die Teams bereits aufeinander. An der Stelle konnten sich die Zwönitzerinnen durchsetzen und dort wollen sie auch jetzt anknüpfen. Die HSV-Frauen müssen alles in die Waagschale werfen, denn es wird sicherlich keine leichte Aufgabe gegen die Vogtländerinnen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!