7. Mushroom Garden am Samstag im AJZ

Festival Fünf Bands präsentieren verschiedene Musikstile

Anikas Konzert-Tipp

Am Samstag ist es endlich soweit: Der beliebte Mushroom Garden im AJZ feiert seinen 7. Geburtstag. Ab 17 Uhr treten Künstler im Alternativen Jugendzentrum auf und wollen dem Publikum verschiedene Musikstile näherbringen. Beim Festival dabei sind Wucan, Neánder, Psilocibina, Mindtram und Mudslide. Für alternative Musikliebhaber wird es ein spannendes Event, da diese Bands so gemeinsam noch nie aufgetreten sind. Aber schauen wir sie uns doch einmal näher an:

Das können die Besucher musikalisch erwarten

Wucan sind eine Hard-Rock-Band aus Dresden, die ihre musikalischen Wurzeln in den 70ern verortet sehen. Treibender Rock unterstützt durch Flötensoli und das Theremin, dazu singt bei ihnen Francis Tobolsky. 

Neánder aus Berlin sind ebenfalls mit dabei und präsentieren einen Mix aus Post-Metal, Doom, Stoner und Modern Black Metal. Das Besondere: Es gibt keinen Gesang, stattdessen atmosphärische, instrumentale Klänge. "Ein Sänger würde unsere Musik entweder in die Metal- oder Postrock-Schublade reduzieren. Wir glauben, dass das Opfer [keine] Songtexte [zu haben] unsere musikalische Vision öffnet und uns dabei hilft, unsere Musik voranzubringen", so die Künstler auf ihrer Facebookseite.

Die wohl am weitesten angereiste Band sind Psilocibina aus Rio de Janeiro, die gerade auf Europatour sind. Wie ihr Name schon verraten lässt, geht es in Richtung psychedelische Klänge. Denn der Konsum von psilocybinhaltigen Pilzen bewirkt Halluzinationen, ähnlich wie bei einem LSD-Rausch. Das hat sich das brasilianische Trio wohl auf die Agenda geschrieben: experimentelle Musik, psychedelisch, rockig und gepaart mit urbanen südamerikanischen Klängen. Auch sie kommen ganz ohne Gesang aus.

Zu guter Letzt sind noch Mudslide und Mindtram dabei. Erstere Band zeigt experimentellen Doom mit Jazzeinflüssen und ebenfalls psychedelischen Postrock und Mindtram entführen in unvorhersehbare Gefilde. Ihr Motto lautet "Improvisation". Ob Krautrock oder Funk, es bleibt spannend.

Los geht es um 17 Uhr im AJZ Talschock auf der Chemnitztalstraße. An der Abendkasse kann ein jeder noch ein Ticket erhaschen. 

Zuvor beim Klamottentausch vorbeischauen!

Ab 14 Uhr veranstaltet das AJZ zusätzlich einen Klamottentausch, bei dem Freiwillige gebeten werden, frischgewaschene, tragbare Kleidung, die sie nicht mehr anziehen, mitzubringen (keine Socken, Unterwäsche) und vor Ort mit anderen zu tauschen. Das Ganze ist kostenfrei und die Location stellt Tische und Kleiderständer zur Verfügung. 

Hier geht es zum Event in unserem BLICK-Veranstaltungskalender