Auf zum Eurovision Song Contest nach Tel Aviv!

Blick in die Ferne In den nächsten zwei Wochen gibt es regelmäßige Updates aus Israel

Blick in die Ferne

Es ist endlich Mai! Andere freuen sich auf das schöne Wetter oder den Beginn der Biergartensaison - ich jedoch freue mich seit über 20 Jahren auf Mai, weil da der Eurovision Song Contest (ESC) stattfindet. Seit Mai 1998 - ich war also noch nicht mal 12 Jahre alt - ist der ESC für mich das Ereignis des Jahres. Wahrscheinlich war damals Guildo Horn ein bisschen schuld oder auch die transsexuelle Sängerin und damalige Gewinnerin Dana International aus Israel, dass mich der ESC bis heute nicht mehr loslässt. Vielleicht ist es aber auch der Ausnahmestatus der Veranstaltung, schließlich kommen hier Jahr für Jahr um die 40 Nationen zusammen, um in friedlichen (!) Wettstreit zu treten, aber vor allem um eine riesige Party zu feiern.

Nach dem Sieg von Netta mit "Toy" am 12. Mai 2018 findet das größte Musikevent der Welt in diesem Jahr nun in Tel Aviv in Israel statt - und wir sind nach Wien 2015, Stockholm 2016 und Lissabon 2018 zum vierten Mal live vor Ort dabei. Am Dienstag früh geht es endlich los und wir starten in ein neues Abenteuer, denn eine Reise nach Israel macht man ja nun wirklich nicht alle Tage. Vergangene Woche haben wir übrigens bereits in Chemnitz ein bisschen Luft der Ferne geschnuppert und einen Abstecher ins Restaurant "Schalom" gemacht. 

In den kommenden beiden Wochen werden wir alle Interessierten hier auf dem Laufenden halten. Wie hat sich Tel Aviv auf den ESC vorbereitet, was treiben die deutschen Teilnehmerinnen S!sters und wer nimmt am 18. Mai die Krone mit nach Hause? All das und vieles mehr (ich sage nur israelische Küche!) wollen wir im Rahmen unseres Blogs "Euphorie & Helden" für euch in Text, Bild und Video festhalten und dieses einmalige Erlebnis mit euch teilen. Wir freuen uns, wenn ihr uns auf unserer Reise begleitet! Schalom!

Pierre und Oli :)

ESC-Blog "Euphorie & Helden" bei Facebook

ESC-Blog "Euphorie & Helden" bei Instagram