d'Artagnan: Eine Band, wie die drei Musketiere

Konzert Live in Bad Elster, Leipzig und Dresden auf Tour

Anikas Konzert-Tipp:

D'Arta was? - d'Artagnan! Diesen Namen kann man kaum aussprechen, aber ich möchte euch diese Band der besonderen Art trotzdem gern einmal näher bringen, weil ich finde, dass es so viele Rockbands gibt, die man kaum unterscheiden kann, dass es spannend ist, einmal die herauszupicken, die tatsächlich etwas hervorstechen und andere Musik machen. 
Wenn ich ehrlich bin, bin ich das erste Mal auf die Band d'Artagnan durch Fernsehwerbung vor zwei bis drei Jahren aufmerksam geworden. Ich dachte mir: "Irgendwie kommt mir dir dieser Sänger so bekannt vor" und ich hatte Recht. Die meisten Leute kennen Sänger Ben Metzner aus der Mittelalterband "Feuerschwanz", aber seit 2015 ist er Frontmann eines weiteren Projektes, was sich "d'Artagnan" nennt. Jetzt habe ich so oft diesen Bandname erwähnt, dass ihr euch sicher fragt: Was heißt das denn genau?

Ein außergewöhnlicher Bandname

D'Artagnan leitet sich von der historischen Figur Charles de Batz de Castelmore, auch genannt Comte d'Artagnan ab, der die Hauptfigur im Roman "Die drei Musketiere" von Alexandre Dumas war. Und so hat sich die Band auch inhaltlich der Geschichten der "drei Musketiere" verschrieben. Sie singen zu dritt und haben das Genre Folk-Rock einfach für sich in "Musketier-Rock" umbenannt. Sie selbst könnten dabei tatsächlich die drei Freunde von d‘Artagnan Athos, Porthos und  Aramis sein. Instrumental geht es tatsächlich mit Mandoline, Dudelsack, Flöte, Gitarre und Schlagzeug vorwärts in Richtung 17. Jahrhundert. In ihren Songs werden oft Heldengeschichten über Mut, große Taten und schöne Frauen zum Besten gegeben.

Eine Band aus einer anderen Zeit?

"Viele unserer Songs sind verwebt mit Traditionals - mit Melodien, die zum Teil schon vor hunderten Jahren durch die Gassen hallten. Und doch passt unsere Musik durchaus auch noch in die heutige Zeit", kündigen sie in einem Brief an ihre Fans an. "In einer Welt, die ja durchaus nicht grade übersichtlich und unkompliziert ist, versuchen wir das zu transportieren, was uns wichtig ist und was den Menschen schon immer etwas bedeutet hat: Große Veränderungen fangen klein an, niemals aber ohne ein gewisses Maß an Lebenslust, Mitgefühl, Freundschaft und nie ohne den Mut etwas anzupacken und nach vorn zu blicken."

Es geht um ihren dritten Streich: drittes Album dreimal in Sachsen präsentieren

Am 15. März ist ihr nun schon drittes Studioalbum "In jener Nacht" erschienen. "Für mich ist In jender Nacht ein Befreiungsschlag", verrät Bandkopf, Ben Metzner. "Nach dem Gold-Award lastete beim Schreiben ein riesiger Erfolgsdruck auf mir. Ich dachte, ich müsste es allen recht machen. Das neue Album ist dagegen eher aus dem Bauchgefühl entstanden und mit Gustavo Strauss an der Geige haben sich uns Welten an neuen Möglichkeiten eröffnet."
Mit "In jener Nacht" reisen sie nun durch unsere Lande und kommen ganze dreimal nach Sachsen. Los geht es am 9. Mai in Leipzig auf dem Agra-Gelände, gefolgt vom 11. Mai in der Scheune Dresden und zum Abschluss spielen sie noch am 17. Mai im König-Albert-Theater Bad Elster
 

Hier geht es zu unserem Veranstaltungskalender.