• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hochschulen in Chemnitz und Zwickau am 13. Januar digital entdecken

Studium Hochschulinformationstag der TU Chemnitz und der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Interessierte Schüler sowie Bachelor-Absolventen sind am morgigen Donnerstag herzlich eingeladen, viele Facetten der Chemnitzer Uni auf eine besondere Art und Weise kennenzulernen. Getreu dem Motto "TUCdiscover - Entdecke die TU Chemnitz! Entdecke, was zu dir passt!" können 97 Studiengänge, mehrere studentische Initiativen sowie das Studierendenleben auf dem TU-Campus und die Stadt online erkundet werden. Auf der Website www.studium-in-chemnitz.de und den Social-Media-Kanälen der TU finden sich dazu etwa 170 Online-Angebote, darunter Video-Clips, Sprechstunden, Präsentationen und Live-Chats speziell für Studieninteressierte. Der Live-Auftakt startet am Donnerstag um 9 Uhr mit dem Prorektor für Lehre und Internationales, Maximilian Eibl, sowie vier Studierenden der TU Chemnitz, der im YouTube-Kanal der Universität übertragen wird.

Chemnitzer Uni geht online

Darüber hinaus werden ausgewählte Angebote auf dem Instagram-Kanal der TU Chemnitz live gestreamt. Weil das Hörsaalgebäude "Orangerie" an der Reichenhainer Straße nicht wie sonst üblich besucht werden kann, hat es ein Team des Universitätsrechenzentrums in Pixelgrafik nachgebaut. Hier können sich Studieninteressierte in Gestalt eines Avatars die Info-Angebote an einzelnen Messeständen anschauen oder mit anderen Besuchern in Kontakt treten. Erstmals werden beim Virtuellen TUCtag zehn etwa dreiminütige Videos gezeigt, die tiefere Einblicke in ausgewählte Studiengänge ermöglichen.

Das komplette Programm ist bereits seit Montag auf der Website https://www.tu-chemnitz.de/ tu/veranstaltungen/tuctag verfügbar.

Andere Hochschulen in Sachsen schließen sich dieser Methode an

Technik, Wirtschaft, Sprachen, Gesundheit und Angewandte Kunst - das Studienangebot der WHZ ist vielfältig. Neben bekannten Studiengängen wie KFZ-Technik, Maschinenbau, Informatik und BWL bietet die Zwickauer Hochschule auch viele einzigartige Fächer an. So kann man sich an der WHZ unter anderem zum Datenwissenschaftler, Ingenieurpädagogen, Umwelttechniker oder zum Gebärdensprachdolmetscher ausbilden lassen. Wer einen Überblick über die mehr als 50 Studiengänge erhalten will, sollte den Hochschulinformationstag am 13. Januar nicht verpassen. Dort informieren ab 8.30 Uhr Professoren, Studierende und Studienberater nicht nur zu den einzelnen Studiengängen, sondern auch zu den Themen Studienfinanzierung, Wohnen und Studierendenleben.


Sollte eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, findet die Veranstaltung in digitaler Form statt. "Wir freuen uns auf viele Schülerinnen und Schüler, die uns mit ihren Fragen löchern - ganz gleich, ob das live vor Ort oder in digitaler Form geschieht", berichtet Organisatorin Lisa Schulze. Das komplette Programm sowie aktuelle Informationen zum Hochschulinformationstag sind auf der Website der Westsächsischem Hochschule Zwickau unter www.fh-zwickau.de/HIT zu finden. Ein weiterer Hochschulinformationstag an der WHZ ist für Samstag, den 30. April geplant.