• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

House On The Hill Festival am 5. Oktober in Mittweida

Event Mit Blackout Problems, Antiheld und vielen mehr

Mittweida. 

Mittweida. Es ist vollbracht. Trotz den Schwierigkeitden der Coronapandemie wird am 5. Oktober das "House On The Hill"- Festival in Mittweida am Schwanenteich stattfinden. Organisiert wurde es vom Studentenclub der Hochschule Mittweida und das Beste: Es ist kostenlos. "Nach monatelanger Vorbereitung können wir euch diesen Oktober wieder das langersehnte House on the Hill präsentieren", schreiben sie auf ihren sozialen Netzwerken. Diesmal findet das Festival von 18 bis 0 Uhr an nur einem Tag statt, jedoch wird es gleich zwei Bühnen geben. Und alle dürfen sich auf ein spannendes Line-Up freuen. Die Veranstalter setzen auf die 3G-Formel, um ein möglichst reibungsloses Festival zu ermöglichen.

Lange Tradition:

2016 fand das erste "House On The Hill statt". "Auf der kleinen Terrasse neben dem Studentenclub, fand die Veranstaltung erstmals mit ca. 150 Personen statt. Über die Jahre wurden es immer mehr und auch die Location hat sich verändert", erzählen sie weiter. Der ursprüngliche Name "House On tThe Hill" blieb jedoch bestehen, da der Studentenclub Mittweida das höchstgelegene Hochschulgebäude ist.

Line-Up:

Mit dabei sind Blackout Problems aus Süddeutschland, die Anfang des Jahres ihre Hammerscheibe "Dark" veröffentlicht haben. Ihre Musik könnte man als Dark-Elektro mit Metalcore- und Rockeinflüssen beschreiben.

Weiterhin sind Antiheld, Rock aus Stuttgart mit von der Partie. Auch sie präsentieren ihr neues Album, namens "Disturbia".

Die Chemnitzer Newcomer-Indieband Power Plush unterstützt mit ihren Songs und wird das ganze Treiben etwas bunter auflockern. Ihre EP "Vomiting Emotions" kommt übrigens diesen Freitag heraus und lohnt sich auszuchecken.

Reiche Söhne aus Berlin haben eine neue EP namens "Odeur" auf dem Markt, welche sie ebenfalls live in Mittweida zum Besten geben wollen.

Weltwärts (Acoustik Rock aus Leipzig), Me&T (R&B aus Chemnitz) und Nik Dandelion (Pop) stehen außerdem auf dem Line-Up.