Klirrende Klingen von Blechmännern beim Mittelalterfest

Mittelaltermarkt Frühlingserwachen auf der Burg Schönfels

Lichtentanne. 

Nach einem langen Winter ist es nun auch auf Burg Schönfels (Gemeinde Lichtentanne) an der Zeit, dass der Frühling erwacht. Und mit ihm auch die deutsche Mittelalterszene, die am 27. und 28. April zum Spektakel auf die Burg einlädt.

Das mittelalterliche Fest auf Burg Schönfels bei Zwickau wartet mit einem gut gefüllten Burghof auf. Gefüllt mit Handwerker und Krämerständen und mit deren nützlichen und unnützen Dingen des Mittelalters. An die 30 Stände drängen sich im Hof, so dass es immer etwas zu Sehen und zum Staunen gibt. An der großen Feldschmiede werden Werkzeuge für die Gartenarbeit geschmiedet, der Drechsler fertigt Stiele für Schippen, beim Besenmacher gibt es die Besen für den Frühjahrsputz. "Der Winter war lang" klagt Marktvogt Thomasius. "Doch jetzt ist es Zeit für einen großen Frühjahrsputz auf der Burg!"

Die richtige Musik und Unterhaltung sorgen für passende Stimmung

Im Zentrum steht eine Bühne, auf der ein buntes Musik- und Gaukeleiprogramm vorgestellt wird. Rothar, der Gaukler und Fakir, ist einer der Besten seines Faches und freut sich schon jetzt auf den Auftritt in Schönfels. "Ich liebe solche Burgen" sagt der Entertainer. "Das ist pure Romantik und nirgends passt ein solcher Markt besser hin." Rothar wird beim Burgfest klassische Fakir- Tricks zeigen und auf der Wiese vor dem Schloss Feuer spucken.

Für musikalische Unterhaltung auf der Bühne sorgen die Bands "Bardolino" und "Feuerdorn". Ihr erklärtes Ziel ist es, den Rest des Winters "mit den Sackpfeifen in die Berge zu jagen" so Kai Dohle, der Dudelsackspieler des Trios.

Auch für die Kleinen gibt es viel zu sehen und zu bestaunen

Der Puppenspieler Chistopher vom Alaunberg wird mit seinem Wägelchen voller Instrumente und Handpuppen im Hof der Kernburg aufbauen, um allen neugierigen Kindern Märchen vorzuspielen, die im letzten Winter entstanden sind. Er wechselt sich mit "Flora und Faun", zwei musizierenden fantastischen Wesen, ab.

Kinder wollen Ritter sehen! Das wissen auch die Veranstalter des Burgfestes in Schönfels und so haben sie gleich einen ganzen Trupp der Herren in Blech engagiert. Sie sollen mehrfach am Tage die Klingen kreuzen, so dass kleine und große Zuschauer ins Staunen kommen. "Mit diesen Attraktionen wird der Tag gewiss nicht lang" verspricht Marktvogt Thomasius und freut sich auf einen regen Besucheransturm. Eine besondere Attraktion sei zudem ein mobiles Wikingermuseum, das einzigartig in Deutschland ist und mit Exponaten wie Kriegerrüstungen und Wagen einen der Parkplätze vor der Burg füllen dürfte.

Erstmals zeichnet die Mittelalter- Agentur "Sündenfrei" für den Markt verantwortlich und verspricht ein facettenreiches Programm für die ganze Familie.

Geöffnet ist der Markt Samstag von 11 bis 21 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr.
Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,00 Euro und für Kinder 4,00 Euro. Für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei, Familien und Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für historische gewandete Gäste gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 6,00 Euro. Der Besuch des Burgmuseums ist im Eintrittspreis inklusive.

Gewinnspiel: Wir verlosen fünf Familientickets - jetzt mitspielen und gewinnen!