• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Erzgebirge

"Um zu zeigen was in der Stadt los ist": Innenstadtfest in Limbach-Oberfrohna

Innenstadtfest Ganzer Tag voller Angebote für Einwohner und Gäste

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Am kommenden Samstag findet erstmals ein großes Innenstadtfest statt. In Anlehnung an den Familientag, der in der Vergangenheit stets viele Leute auf die Helenenstraße und die angrenzenden Bereiche zog, soll dieses Mal alles noch aufwändiger und attraktiver werden.

Förderprogramm sichert die nächsten Veranstaltungen

"Das Hauptziel ist, unsere ganze Innenstadt stärker einzubeziehen und den Gästen zu zeigen, was in der Stadt los ist, wer sich engagiert und was geleistet wird", bekräftigt Robert Volkmann. Durch ein Förderprogramm des Bundes ist die Finanzierung dafür auch bereits für die nächsten Jahre gesichert.

Verschiedene Attraktionen und ein besonderes Programm

In Anlehnung an den Tag der Sachsen 2016 wird es verschiedene "Meilen" geben, auf denen ab 10 Uhr und bis in den Abend viel geboten wird. Bürgermeister Volkmann bittet um Verständnis, dass wegen des Aufwands bereits ab Donnerstag und bis Montag Sperrungen nötig sind. Das komplette Programm kann man tagesaktuell auf der Homepage der Stadt einsehen. Die Geschäfte haben an diesem Tag bis 18 Uhr geöffnet, in Bühnenbereichen teilweise länger. Außerhalb der Festmeilen laufen gleichzeitig das 24-Stunden-Schwimmen im Limbomar (BLICK berichtete) sowie das "Kinofest" im Apollo-Kino. Das bedeutet, das am ganzen Wochenende deutschlandweit die Filmtheater zu einer besonderen Aktion einladen: Es gibt jede Menge Filme aus verschiedenen Genre zu sehen, die auf allen Plätzen und zu allen Zeiten nur fünf Euro kosten.

Berühmte Filme beim Kinofest anzusehen

Neben den alten sowie der neuen Winnetou-Verfilmung kann man sich unter anderem "Lieber Kurt", "Top Gun", "Alle für Ella", die "Eiskönigin" oder auch "Lindenberg" anschauen. Das komplette Programm steht auf der Homepage des Hauses. "Das Kinofest findet erstmalig in Deutschland nach französischen Vorbild statt", erläutert Olaf Müller. "Dort ist es ein etabliertes Fest mit hoher Resonanz. Wie wollen zeigen, dass ein Film Menschen aus ihrem Alltag holen und in eine andere Welt versetzen kann."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!