• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Wochenende im Wasserschloss: Mittelaltermarkt und zwei große Konzerte

Konzerte Stahlzeit, Schandmaul und Saltatio Mortis treten auf

Im September verwandelt sich das Wasserschloss Klaffenbach wieder in eine Open Air Bühne für großartige Bands. Im Burghof wird es zwei große Konzerte renommierter Bands aus der Mittelalter- und Rockszene geben. Tickets für alle Events gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. 
 

16. September: Stahlzeit

Am Freitag, 16. September, bringen die Musiker von Stahlzeit ihre "Schutt + Asche"-Tour ins Wasserschloss Klaffenbach. Sie sind als Rammstein-Tributband bekannt und bringen eine Show mit Pyro und tollen Effekten auf die kleineren Bühnen. Mit enorm großem Aufwand kreiert die Band seit fast 15 Jahren Shows der Superlative und bringt das neue Programm nach Chemnitz mit. Ein Team aus rund 30 Personen reist mit 2 Nightlinern und mehreren Trucks durch Europa. Stahlzeit leben und atmen im Takt des musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren. Die Pyroshow wird so kompromisslos und spektakulär umgesetzt, dass man bei Stahlzeit die Hitze bis zu den entferntesten Plätzen spüren kann. Schweiß, Feuer und diese einzigartige Energie fährt den Besuchern während der rund zweieinhalbstündigen Show durch Mark und Bein. Einlass ist 19 Uhr und Beginn ist 20.30 Uhr. 

17. September: Saltation Mortis und Schandmaul

Am Samstag, 17. September, laden die Spielleute von Saltatio Mortis zum Klaffenbach Open Air ein. Möchte man die Entwicklung von Saltatio Mortis in wenigen Worten beschreiben, so würden Begriffe wie "zielstrebig, klare Kante, kompromisslos, modern, publikumsnah, ehrlich, sozialkritisch oder ruhelos und unaufhaltsam" am ehesten zutreffen. Der rasante Aufstieg der Karlsruher Band ist nicht unbegründet und kommt nicht zufällig daher. Längst haben sie frühere musikalische Wurzeln verlassen und sich geöffnet, weiterentwickelt und ihren eigenen Stil gefunden, sowohl musikalisch auch als textlich, denn inhaltlich zeigen sie wahre Größe und haben sich zu einer etablierten Größe unter den deutschsprachigen Rockbands entwickelt.

So begründet sich der beeindruckende Zuschauerzuspruch und ausverkaufte Konzerthallen. Waren bisher die Clubs der Republik ihr Zuhause, sind es inzwischen Konzerthallen, welche nahezu restlos ausverkauft sind. Und wenn ihre beeindruckende Pyro- und Feuershow "gezündet" wird, gibt es eh kein Halten mehr. Zwischen Dudelsack und Punk, Vergangenheit und Moderne hat die Band wieder einmal mehr den perfekten Weg gefunden, um zu sagen "die Spiele können beginnen". Einlass ist schon 16. 30 Uhr und das Konzert beginnt um 17.40 Uhr. Das hat den Hintergrund, dass die Band nicht allein kommt. Sie bekommen tatkräftig Unterstützung von Schandmaul, The Kingpipers und Storm Seeker.

Mittelaltermarkt: 

Von 12 Uhr bis 23 Uhr findet parallel am Schloss ein Mittelaltermarkt statt. Der Markt hat auch am Sonntag ab 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, Kinder ab 12 Jahre 5 Euro, Kinder unter 12 Jahre frei. Für Festivalbesucher ist der Eintritt frei.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!