• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zschopauer Rotkäppchen scharrt schon mit den Füßen

Märchen Cityballett will Ende Januar vier lustige Auftritte auf die Bühne zaubern

Zschopau. 

Zschopau. Aufgrund der gerade vom Freistaat beschlossenen Corona-Lockerungen ergreift das Zschopauer City-Ballett sofort die Initiative. Noch diese Woche bittet Leiterin Rosmarie Huszar ihre Schützlinge zur Probe, um gemeinsam mit den Mitgliedern der Theatergruppe ein Projekt in die Tat umzusetzen, das schon lange geplant ist. "Irgendwas mit Rotkäppchen" heißt das Stück, das eigentlich bereits im Dezember aufgeführt werden sollte. Nach zwei Proben machten die Corona-Beschränkungen den Schauspielern jedoch einen Strich durch die Rechnung. Nun ist die Aufführung des Stücks für den 29. und 30. Januar geplant.

60 Zuschauer zugelassen

Statt der sonst üblichen acht Vorstellungen sind diesmal nur vier Auftritte in der Aula der Zschopauer Nexö-Schule möglich. "Es dürfen aufgrund des Hygiene-Konzepts auch nur 60 Zuschauer in den Saal", erklärt Rosmarie Huszar, die mit ihrem Team die Regelung 2G+ anwenden wird. "Es können auch Tests vor Ort erfolgen. Diejenigen sollten jedoch mindestens eine Stunde eher da sein", ergänzt die Organisationsleiterin. Der Aufwand ist zwar immens, doch er soll sich lohnen. Schließlich sind alle Kostüme bereits gefertigt - und auch die Bühne in der Aula steht schon seit vielen Wochen.

Vorverkauf ab Montag

Dass die Bühne am 31. Januar abgebaut werden muss, ist ein weiterer Grund dafür, dass jetzt alles sehr schnell gehen muss. "Aber die Grundlagen sind ja da", meint Rosmarie Huszar mit Blick auf die Proben im November. Jetzt werde noch ein paarmal geübt - und dann können sich die Zuschauer auf interessante Figuren, spektakuläre Tanzeinlagen und vor allem lustige Dialoge freuen. "Humor ist bei uns wichtig", betont die Leiterin, die sich auf die Vorstellungen freut und auch ein neugieriges Publikum erwartet: "Viele warten ja darauf, dass das kulturelle Leben wieder Fahrt aufnimmt."

Der Kartenvorverkauf für die Aufführungen, die jeweils 14.30 und 16.30 Uhr losgehen, beginnt am Montag, den 17. Januar, im Schuhgeschäft Clauß an der Körnerstraße. Bereits 2021 erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.