Mann greift Polizeibeamte und Krankenhausperson an

blaulicht 29-Jähriger schlägt und beißt

Neukieritzsch/Lobstädt. 

Neukieritzsch/Lobstädt. Donnerstagabend wurden Polizeibeamte des Polizeireviers Borna nach Lobstädt gerufen. In der Eisenbahnstraße soll ein Mann randaliert haben. An einem PKW wurde wohl ein Außenspiegel beschädigt und an einem Schaukasten eine Scheibe eingeschlagen, wie Zeugen angaben. Zudem soll er einen Passanten verletzt haben.

 

Aggressiv und beleidigend

Unweit entfernt, im Bereich des Neumarktes, konnte ein 29-jähriger Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Dieser reagierte aggressiv und beleidigend den handelnden Beamten gegenüber. Als er sie auch körperlich angriff und auf sie einschlug, wurde er mittels Handfessel fixiert. Zwei Polizeibeamte erlitten leichte Verletzungen, blieben aber dienstfähig. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,8 Promille und ein Drogentest verlief positiv auf Amphetamine.

 

Krankenhauspersonal geschlagen und gebissen

Aufgrund des eigenen gesundheitlichen Zustandes des 29-Jährigen und einer angeordneten Blutentnahme wurde der Tatverdächtige in ein Krankenhaus gebracht. Dort versuchte er weiterhin, Sachen zu beschädigen und gegen das Personal zu agieren. Daraufhin wurde er in ein Fachkrankenhaus gebracht. Auch dort kam es zu einer Körperverletzung durch den 29-Jährigen. Ein Angehöriger des medizinischen Personals wurde durch ihn geschlagen und gebissen. Die Ermittlungen werden nun wegen mehrere Tatbestände geführt, unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!