• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

1.000 Euro fürs Orgeljubiläum gespendet

Silbermann-Feiern Kuratorium erhielt Geld von der Saxonia Standortentwicklungsgesellschaft

Freiberg. 

Das Jahr 2014 steht für Freiberg ganz im Zeichen des kulturellen Jubiläums "300 Jahre Silbermannorgel im Dom St. Marien". Besonders im September soll dies begangen werden. Das eindrucksvolle Instrument ist weit über die sächsischen und deutschen Grenzen hinaus berühmt und zieht orgelbegeisterte Menschen aus aller Welt in die Silberstadt. Doch solche Veranstaltungen brauchen vor allem eines, nämlich Unterstützung, tatkräftige ebenso wie finanzielle. Deshalb war es sehr willkommen, als Erich Fritz, Geschäftsführer der Saxonia Standortentwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft, gemeinsam mit Landrat Volker Uhlig in dieser Woche 1.000 Euro an das Kuratorium der Silbermanngesellschaft überreichte. "Wir verzichten auf Weihnachtsfeiern, spenden dafür lieber das Geld", so Uhlig und scherzte: "Das hilft auch, damit in diesem Jahr genug Luft in die Orgelpfeifen kommt." Ein Ball, den Domkantor Albrecht Koch dankbar aufgriff. "Von dem Geld wird keine Luft gekauft", lachte er, "sondern es soll mithelfen, dass die Leute etwas erleben können und die Feiern zum Orgeljubiläum ein großer Erfolg werden."