120 Schüler beim Leichtathletik-Wettbewerb

Schulsport Mittelsächsische Schulen messen sich in verschiedenen Disziplinen

120-schueler-beim-leichtathletik-wettbewerb
Foto: SerrNovik/Getty Images/iStockphoto

Flöha. Immerhin 120 Aktive aus dem Lernförderschulzentrum Flöha, den Oberschulen Flöha-Plaue, Niederwiesa, Oederan und Eppendorf sowie den beiden Gymnasien aus Augustusburg und Flöha gingen bei der Regionalmeisterschaft in der Hallen-Leichtathletik in Flöha an den Start. Auf dem Wettkampfplan standen Dreierhopp, Sprint, Rundenlauf und wahlweise Medizinball- oder Kugelstoßen.

Lernförderschulzentrum stellt eine Siegerin

Das Regenbogengymnasium Augustusburg spielte eine gute Rolle, die Bildungseinrichtung erkämpfte sich nicht nur sechs Titel, sondern auch acht silberne und vier bronzene Medaillen. "Gefreut habe ich mich auch über das Engagement des Lernförderschulzentrums Flöha", sagte Organisationschef Udo Haußmann. Die Schule nahm vier Bronzemedaillen entgegen und stellte mit Leonie Wagner, die den Sprint in der Altersklasse 13 gewann, auch eine Siegerin. "Alle Teilnehmer haben sich diszipliniert verhalten, mein eingespieltes Kampfrichterteam leistete gute Arbeit, sagte Haußmann.