• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

31. Oldtimertreffen zum Einheitsfest am 3. Oktober

Fahrzeuge Benzingespräche auf Schloss Augustusburg

Augustusburg. 

Augustusburg. Es ist zu einer Tradition geworden, dass am 3. Oktober im Hof von Schloss Augustusburg außergewöhnliche Fahrzeuge abgeparkt werden.

Dann reisen die Teilnehmer allerdings nicht mit alten Kutschen, aber dennoch mit historischen Fortbewegungsmitteln an. Beim 31. Oldtimer-Herbsttreffen sind die Chauffeure von zwei-, drei- und vierrädrigen Mobilen willkommen, die 1970 oder früher gebaut wurden. In den vergangenen Jahren wurde es stets eng auf dem Areal, denn rund 700 Fahrzeuge wurden von vielen Hundert Gästen bestaunt. So besteht am 3. Oktober sicherlich wieder die Gelegenheit, die Pkw aus den ehemaligen sozialistischen Werken, wie Lada, Skoda, Polski-Fiat, Wartburg oder Trabant unter die Lupe zu nehmen. "Im Steinbruch gibt es, wie in jedem Jahr, allerlei Raritäten auf dem Teilemarkt zu erwerben. Zudem haben alle Museen zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet", so die Schlossverwaltung.

Jeder bekommt einen Stellplatz zugewiesen

Bei der Anreise bekommen die Teilnehmer natürlich ihren Stellplatz zugewiesen. Sonst gibt es keine grundsätzlichen Vorschriften zu beachten. "Unser zwangloses Treffen findet immer mehr Anhänger und Liebhaber. Wir laden alle ein, sich an den Benzingesprächen in perfekter Kulisse auf Schloss Augustusburg zu beteiligen", heißt es weiter.

Das Oldtimer-Herbsttreffen findet zwischen 8 und 14 Uhr statt. Das Tagesticket für Besucher kostet 5 Euro, Kinder bis zwölf Jahre müssen keinen Eintritt bezahlen.

Anfragen:

Alle Anfragen können telefonisch: 037291 3800 oder per Mail: service@die-sehenswerten-drei.de gestellt werden. kbe

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!