Alte Heizung raus, Zukunft rein

Warmwasser Umstieg auf grüne Energie ist derzeit günstig

Mittelfristig wieder steigende Preise für Heizöl und Gas sowie die nochmals verschärfte Energieeinsparverordnung (EnEV) zum 1.1.2016 sind gewichtige Argumente, in zukunftssichere saubere Wärmepumpentechnik für die Wärmeerzeugung zu investieren. Gleichzeitig winken aktuell attraktive Förderprogramme der öffentlichen Hand. Über 75 % der Energie in Privathaushalten werden für Heizung und Warmwasser verbraucht. Die Zukunft gehört der sauberen grünen Wärmepumpentechnik - deutlich belegt durch die Entwicklung der Absatzzahlen in den letzten Jahren. Und der Trend zur Heizungswärmepumpe wird weiter steigen. Durch höchst attraktive Förderprogramme des Bundes (KfW/BAFA) ist der Zeitpunkt für den Umstieg auf grüne Energie günstig. Aktuell wird die Anschaffung einer Wärmepumpe mit bis zu 7.250 Euro gefördert (Stand 08/2015). spp-o