Augustusburg: Flucht vor Polizei endet im Unglück

Polizei Opel-Fahrer fuhr unter 1,18 Promille

Augustusburg. 

Augustusburg. Am 12. Februar wollten Polizisten in der Marienberger Straße einen PKW Opel anhalten und eine Verkehrskontrolle durchführen. Der 22-jährige Opel-Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen und versuchte vor der Polizei zu flüchten. Dabei kam der Opel in der Unteren Schloßstraße von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Träger einer Preistafel. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.200 Euro und der 22-Jährige blieb unverletzt. Eine Blutentnahme und ein durchgeführter Alkoholatemtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und es wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt.