• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Augustusburger Eierdrudeln begeistert Gäste aus Nah und Fern

Tradition Nach 3-jähriger Pause fortgesetzt: 200 Eier gingen ins Rennen

Augustusburg. 

Augustusburg. Am 21.4.2019 gab es das letzte mal den schon zur Tradition gewordenen Augustusburger Osterbrauch - das "Eierdrudeln". Die 3 Jahre Pause und das tolle Wetter lockten am gestrigen Ostersonntag ca. 300 Besucher auf den vermutlich steilsten Markt Deutschlands. Die Teilnehmer konnten die Starteier 14 Tage vorher erwerben, zu Hause verzieren und mit tollen Malereien versehen. Die Holzeier waren durchnummeriert.

22 Renndurchläufe mit je 10 Eiern begeisterten die Gäste aus nah und fern

Bevor die Rennen begannen baute die Ortsfeuerwehr aus Augustusburg aus Feuerwehrschläuchen die Begrenzung der Rollstrecke. Pünktlich 15:00 Uhr wurden die ersten 10 Eier ins Rennen geschickt. Über eine Startrampe rollten sie dann den Markt hinunter. Erst über den grünen Kunstrasenteppich und dann weiter über die historischen Pflastersteine. Sie rollten, drudelten und sprangen um die Wette. Das Sieger-Ei eines jeden Durchlaufes kam eine Runde weiter. Alle anderen bekamen Schokoladenosterhasen als kleinen Trostpreis. Auch ein "ECHTER" Osterhase wurde gesichtet - er verteilte an die vielen Kindern tolle Süßigkeiten.

Nach 20 Eierrennen standen schließlich 20 Sieger fest, welche in 2 Siegerrennen gegeneinander antraten. Aus diesen gingen dann 2 Sieger hervor, die dann ein Stechen antreten mussten. Der Sieger bekam vom Kulturförderverein Augustusburg e.V. und der Stadt einen tollen Preis.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!