• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Brand-Erbisdorf hat die erste Wahl

Auftakt Oberbürgermeister wird bestimmt

Die Sachsen stehen am Beginn eines sogenannten Superwahljahres. Am 25. Mai wählen sie neben dem Europaparlament auch diejenigen, die in Stadträten oder Kreistagen sitzen werden und die Politik vor Ort gestalten. Dazu kommt noch am 31. August die Wahl für den nächsten sächsischen Landtag. Mächtig viele Kreuze, die es zu machen gilt. In Brand-Erbisdorf ist es sogar ein Kreuz mehr und in unserer Region sind es die Einwohner dieser Gemeinde, welche die erste Wahl haben, denn schon am 2. Februar dürfen sie an die Urnen gehen, um ihren neuen Oberbürgermeister für die nächsten sieben Jahre zu bestimmen. Ob dieser neue auch der alte sein wird oder ob einer seiner beiden Herausforderer das Rennen macht, das wird sich erst am späten Wahlabend abzeichnen. Fest steht, dass die Wahl nicht leicht wird und wohl keiner der drei Kandidaten kann sich sicher sein, am Ende im Rathaus Platz nehmen zu können. Was Martin Antonow, Frank Gleißner und Norbert Schirmer eint und trennt, wollen wir ein wenig auf dieser Seite aufzählen. Brand-Erbisdorf hat nicht ganz einfache Jahre hinter sich, und wer auch immer am Ende gewinnt, es wird für ihn in Zukunft auch nicht wesentlich leichter sein. Die Einwohner von Brand-Erbisdorf und den Stadtteilen Gränitz, Himmelsfürst, Langenau, Linda Oberreichenbach und St. Michaelis haben die Wahl.