Brand in Flöha: Kameraden der Feuerwehr für knapp drei Stunden im Einsatz

Blaulicht Ermittlungen zur Brandursache werden aufgenommen

Flöha. 

Flöha. In Flöha hat es in der Nacht vom 7. zum 8. Juli gebrannt. Kurz vor 23.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Flöha alarmiert, um einen Brand in einem Gebäude an der Augustusburger/Talstraße zu bekämpfen. Da sich das Haus derzeit noch im Rohbau befindet und der Innenausbau gerade erst begonnen hat, ist es noch komplett ungenutzt. Personen wurden offenbar nicht geschädigt. "Wir sind mit rund 30 Kameraden und fast dem kompletten Fuhrpark ausgerückt. Als wir ankamen, stand ein Teil des Dachgeschosses in Flammen. Die Bekämpfung erwies sich als durchaus anspruchsvoll", sagte der Flöhaer Wehrleiter Matthias Richter. Das Feuer war im Dachgeschoss ausgebrochen.

Wehrleiter fordert weitere Kräfte an

Richter entschloss sich auf Grund der besonderen Situation, auch noch die Wehren aus Falkenau und Niederwiesa anzufordern. "Gegen 3 Uhr konnte wir wieder abrücken. Da sich jedoch am Mittwoch Morgen noch einmal eine Stelle entzündete, rückte ein Tanklöschfahrzeug von uns aus, um diese Stelle abzulöschen", berichtete Richter. Die Brandursache ist derzeit unklar. Ermittler der Polizei werden im Laufe des Tages ihre Arbeit aufnehmen.