• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Burgstädter Gewerbegebiet: Große Mengen Gewerbemüll standen in Flammen

Brand Gegen 10.25 Uhr ist aus noch ungeklärter Sache ein Brand ausgebrochen

Burgstädt OT Herrenhaide. 

Im Gewerbegebiet in Herrenhaide bei Burgstädt ist gegen 10.25 Uhr ein großer Brand ausgebrochen. Die Polizei und Krankenwagen, sowie die Feuerwehr Burgstädt sind vor Ort. Die Feuerwehr richtet einen Appell an die umliegenden Bewohner: "Alle Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen lassen." Die NINA Warnapp warnt ebenfalls davor und empfiehlt das betroffene Gebiet zu meiden. Gegen 13.25 Uhr wurde seitens der App nun die Entwarnung zur "Rauch- und Geruchsbelästigung" gegeben.

Brandursache noch unklar

Die Albert-Viertel-Straße war zum Zeitpunkt der Löscharbeiten gesperrt. Die Brandursache und das Ausmaß des Brandes sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. 

 

Update, 8. Dezember, 18:45 Uhr: 

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Mühlau, Burgstädt, Taura und Mittweida. Laut der Freiwilligen Feuerwehr Mühlau kam hier zu einem Brand bei einer ansässigen Entsorgungsfirma. "Auf einer Freifläche brannten größere Mengen Gewerbemüll", heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Die Freiwillige Feuerwehr Burgstädt teilte mit, dass durch den "massiven Einsatz von Wasser und Netzmittel [...] die Flammen unter Kontrolle gebracht werden [konnten]." Die Überreste des Brandes wurden dann mit einem Bagger abgesetzt und eine Restablöschung wurde durchgeführt. Es gab wohl keine verletzten Personen. Gegen 14:30 Uhr war der Einsatz beendet.

 

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!