Dirk Neubauer (SPD) bleibt Bürgermeister von Augustusburg

Politik 68 Prozent der Einwohner wählten ihn

Augustusburg. 

Augustusburg. Bürgermeisterwahl in Augustusburg hat am Sonntag einen klaren Sieger hervorgebracht. Für den bisherige Amtsinhaber Dirk Neubauer (SPD) votierten 1688 Bürgerinnen und Bürger. Damit verbuchte Neubauer rund 68 Prozent der abgegebenen Stimmen und setzte sich im ersten Wahlgang deutlich durch. Auf den Plätzen folgten Hans-Ullrich Drechsel (262 Stimmen/10,6 Prozent), Mike Moncsek von der AfD (257/10,4), Timo Ahnert (218/8,8) und Swen Müller (46/1,9). Von den insgesamt 3783 Wahlberechtigten gaben 2.493 ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von knapp 66 Prozent. Dirk Neubauer wird nun die Geschicke der mittelsächsischen Stadt für weitere sieben Jahre leiten. Neubauer wertete das Resultat als klaren Vertrauensbeweis der Einwohnerinnen und Einwohner. Er werde sich nun nahtlos wieder der Sacharbeit widmen.