Ehre sei dem Ehrenamt

Auszeichnung Mitgliedschaft gewürdigt

ehre-sei-dem-ehrenamt
Landrat Matthias Damm (l.) überreicht Kamerad Heiko Pötzsch von der FFW Dorfchemnitz das Ehrenzeichen für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Der Saal des Brauhofes in Freiberg ist bis auf den letzten Platz gefüllt und er ist in ein warmes, dunkles Blau getaucht. Kein Wunder, sind doch weit über 100 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Region am vergangenen Freitag gekommen, um einer besonderen Würdigung beizuwohnen. Denn Mittelsachsens Landrat Matthias Damm überreichte Ehrenzeichen und -plaketten an jene Kameradinnen und Kameraden, die 25, 40, 50 oder gar 60 Jahre Mitglieder bei den Floriansjüngern sind. "Über das übliche Maß hinaus wird sich von Ihnen dafür eingesetzt, dass die Menschen in der Region ruhig schlafen können", so Damm in seinem Grußwort. Er selbst war in seiner Zeit als Oberbürgermeister von Mittweida stets an der Seite der Kameraden, auch wenn es in einen großen Einsatz ging. "Mich beeindruckt dabei Ihre bedingungslose Bereitschaft, zu helfen", fuhr er fort. "Gerade in einer Zeit des voranschreitenden Verlustes der Solidarität, versinnbildlicht die Feuerwehr das Gegenteil." Dem konnte Kreisbrandmeister Gerald Nepp nur zustimmen. "Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren vertreten unsere Demokratie auf ganz wesentliche Weise", sagte er. "Und zwar indem sie die Gesellschaft zusammenhalten." Womit er nicht allein den Einsatz für Leben, Hab und Gut meinte, sondern auch die anderen Aktivitäten, wie etwa Gemeindefeste, ansprach. "Ehre dem Ehrenamt", fügte er noch hinzu und hob gemeinsam mit den versammelten Kameraden das Glas auf deren wichtige Leistungen über Jahrzehnte hinweg.