Ein Freizeitangebot mit Anspruch

Jugendtechnikhaus Tage der offenen Tür in der Freiberger Dammstraße

ein-freizeitangebot-mit-anspruch
Die Juniortechniker im Jugendtechnikhaus Freiberg arbeiten schon eifrig mit den modernen Modellbausätzen. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Eifrig wird gewerkelt in den Räumen an der Freiberger Dammstraße 46. Hier, wo die Firma Frolyt ihren Sitz hat, findet sich in der obersten Etage schon seit einiger Zeit das Jugendtechnikhaus. Nils Tiebel hat dieses Projekt ins Leben gerufen und leitet es nach wie vor mit sehr viel Enthusiasmus. An den verschiedenen Arbeitsplätzen stehen oder sitzen Kinder und Jugendliche verschiedenen Alters, Mädchen und Jungen. Sie feilen und schrauben an Modellen, werden dabei von Tiebel sachkundig angeleitet.

Hier wird ihnen eine sinnvolle Freizeitperspektive mit einem gesunden Bildungsanspruch geboten, und dass das funktioniert und vor allem Spaß macht, das erkennt man sofort. Mehrere Freiberger Industrie- und Handwerksunternehmen unterstützen das Jugendtechnikhaus dabei, eine erlebnisreiche Freizeitbeschäftigung bis zum Schulabschluss und darüber hinaus anzubieten.

Vermittelt werden naturwissenschaftliche sowie technische Kenntnisse und Neugierige sind jederzeit willkommen. "Ab August 2017 nehmen wir neue Juniortechniker ab der 5. Klasse auf", sagt Niels Tiebel. Gemeinsam mit der VR-Bank Mittelsachsen wird dazu ein Programm für finanzielle Bildung und Techniklernen gestartet.

Mehr als nur Technik-Wissen

Dabei arbeiten die Schüler im Jugendtechnikhaus mit zwei modernen Baukastensystemen und erfahren zudem eine Menge über den richtigen Umgang mit Geld. Dies ist nur ein Teil des Angebotes. "Bei uns werden Kinder und Jugendliche in verschiedene Handwerkstechniken eingeführt, zum intensiven Modellbau gebracht und mit einem umfangreichen Wissen um Technologien bereichert", erzählt Nils Tiebel und seine Begeisterung steckt an. "Damit verknüpft ist eine Menge Charakterbildung und die Entwicklung von Wertebewusstsein."

Eltern und ihre Kinder, welche die Angebote des Jugendtechnikhauses näher kennenlernen wollen, haben dazu an den kommenden zwei Samstagen, dem 18. und 25. März jeweils von 9 bis 13 Uhr Gelegenheit. Zu den Tagen der offenen Tür sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Es gibt viel zu sehen und noch mehr zu lernen. Nähere Informationen unter www.techno-nalogisch.de.