Ein Opa-Buch zum Verschenken

Freizeit Heimat-Autor Walter Oehme hat ein Malbuch für Kinder kreiert

ein-opa-buch-zum-verschenken
Walter Oehme, der bereits vielfacher Urgroßvater ist, mit seinem neuen Opa-Walter-Buch. Foto: Uwe Schönberner

Mittweida. "Das musst Du unbedingt drucken lassen, damit möglichst viele dieses schöne Malbuch nutzen können." Das meinten gleich einige aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis des 90-jährigen Mittweidaer Heimat-Autors Walter Oehme. Und jetzt liegt es in gedruckter Form unter dem Titel " Opa-Walter-Buch" im A 4-Format vor. "Richtiger müsste es ja Uropa-Walter-Buch heißen", korrigiert Oehme, denn er hat bereits über zehn Urenkel und Urenkelinnen. Doch daran soll das ganze ja nicht scheitern. Auf jeden Fall können die Mädchen und Jungen auf insgesamt 36 Seiten so manche Waldtiere und Vögel kennen lernen und natürlich viel malen - insgesamt 16 Seiten hat Walter Oehme dafür frei gelassen. Und damit die Kinder beim Malen nicht so allein sind, werden sie auf diesen 16 Seiten von der Katze Mietzimaus begleitet. Sie ist auf jeder Seite mit kecken Sprüchen vertreten, wie beispielsweise: "Der Korb geeignet ist für Pilze. Kaum ausgeleert dient er als Nest den Katzenschwestern Grit und Ilse. So lang man sie da drinnen lässt". Außerdem haben sie auch so manchem Mal-Tipp. Wie kam Autor Walter Oehme überhaupt darauf ein solches Malbuch entstehen zu lassen? "Ich wollte für meine Urenkel ein Kinderbuch fürs Weihnachtsfest kaufen. Im Laden kam mir dann die Idee, ein solches Buch selbst entstehen zu lassen. "Zur Liebe zu Tieren und zur Natur sowie zu humanitärem Verhalten soll dieses Buch anregen", sind die Wünsche Oehmes für die Nutzer seines Buches. "Geplant war es nicht, dieses Buch drucken zu lassen", erzählt Oehme, aber ihm haben so viele dazu geraten, dass er es schließlich doch drucken ließ. Dieses Buch ist ein Geschenk-Tipp genau zur richtigen Zeit: Bei Mittelsachsen TV, Weberstraße 1, kann es für 7 Euro gekauft werden. scu