Eine Turnhalle für Kultur und Sport

Bauprojekt Gemeinde lässt in Hohenfichte neue Fenster einbauen

Hohenfichte. 

Hohenfichte. Die Sanierung der Turnhalle Hohenfichte soll weiter vorangetrieben werden. Darauf hat sich der Gemeinderat Leubsdorf auf seiner jüngsten Sitzung geeinigt. Das vor mehr als einem Jahrhundert errichtete Gebäude ist seit dem vergangenen Jahr das Domizil des Hohenfichtener Carnevalsclubs. Die Truppe hat in den vergangenen Monaten das Gebäude in Eigenregie umgebaut und kann jetzt sowohl für kulturelle als auch für sportliche Zwecke genutzt werden.

"Jetzt sind wir in der angenehmen Situation, die großen Fenster erneuern zu können", sagte Bürgermeister Dirk Fröhlich (CDU) während der Sitzung. Möglich wird dies durch Fördermittel aus dem Leaderprogramm, dass zu 80 Prozent aus Mitteln der Europäischen Union sowie 20 Prozent mit Geld aus dem Topf des Freistaates Sachsens finanziert wird. "Wir werden dafür knapp 20.000 Euro ausgeben", erklärte Fröhlich. Zudem ist vorgesehen, die Heizung der Halle, die derzeit mit betagten Nachtspeicheröfen betrieben wird, zu erneuern. Dafür liegt der Gemeindeverwaltung ein interessanter Vorschlag eines Versorgers vor.

"Das Unternehmen hat uns angeboten, eine Gasheizung einzubauen und dabei auch sämtliche Erschließungskosten zu tragen. Wir würden dann die Anlage für zunächst 15 Jahre mieten", sagte der Bürgermeister. Dafür würde ein jährlicher Grundpreis von rund 4.000 Euro sowie ein Arbeitspreis von rund 7 Cent pro Kilowattstunde anfallen. Eine Entscheidung darüber soll demnächst fallen.