window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Eppendorf: Bürgerpreisverleihung wird verschoben

Auszeichnung Aktuelle Preisträger stehen aber fest

Eppendorf. 

Eppendorf. Es ist seit 2002 eine gute Tradition, dass Anfang eines jeden Jahres in Eppendorf die Bürgerpreise vergeben werden. Damit sollen Personen geehrt werden, die sich über einen längeren Zeitraum ehrenamtlich für die Förderung des Gemeinwohls eingesetzt haben. Sicherlich hielten sich die gesellschaftlichen Aktivitäten 2020 wegen der Corona-Pandemie in Grenzen. Unabhängig davon sollen die Auszeichnungen dennoch verliehen werden. Das hat Bürgermeister Axel Röthling (SPD) auf Anfrage erklärt. Der Gemeinderat stellte dafür bereits im November im Rahmen einer nichtöffentlichen Sitzung die Weichen, indem er die Preisträger auswählte. "Die Entscheidung wollen wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht öffentlich machen. Aber wie im vergangenen Jahr wird die Anerkennung gleich mehrmals vergeben", sagte das Gemeindeoberhaupt.

Vor Jahresfrist ging der Preis an Wolfgang Thomas, Christian Prokot, Reiner Rechenberger sowie den Eppendorfer Schnitzzirkel. In der Regel wurden die Kandidaten in der Vergangenheit zum Vereinsempfang Anfang eines jeden Jahres ausgezeichnet. Doch diese Veranstaltung wird es 2021 wegen Corona zunächst nicht geben. "Einen neuen Termin kann ich nicht nennen, da es im Moment keinerlei Planungssicherheit gibt", erklärte Röthling. Doch ihm und dem Gemeinderat sei es sehr wichtig, die Preise in einem angemessenen und öffentlichen Rahmen zu übergeben. "Wir versuchen derzeit, eine geeignete Alternative zu finden", teilte das Gemeindeoberhaupt mit.