Evakuierung: Jugendliche drohte mehrfach Verbrechen an

Polizei In Freiberg wurde Wohnblock mehrmals evakuiert

Freiberg. 

Freiberg. Durch umfangreiche Ermittlungen des Polizeireviers Freiberg konnte eine Jugendliche ermittelt werden, die mehrfach Straftaten angedroht und dadurch Polizei- und Rettungseinsätze ausgelöst hatte. Am vergangenen Samstag (15. Februar 2019) waren die Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Kegel-Straße durch Rettungskräfte in Sicherheit gebracht worden, da gegen einen Mieter des Hauses eine Drohung ausgesprochen wurde.

In den darauffolgenden Tagen gingen weitere ähnliche Drohungen ein. Bei den Überprüfungen der Polizei konnten in dem betreffenden Haus keine relevanten Gegenstände festgestellt werden. Im Zuge der Ermittlungen des Polizeireviers Freiberg konnte nun eine Jugendliche ermittelt werden, die im Verdacht steht, für die Drohungen verantwortlich zu sein. Gegen sie wird in mehreren Fällen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt.