Event: Vom Kuhstall zur Kulturoase im Kalé Kulturgewölbe

Veranstaltung Bernd Birbils ist erster Künstler in der Location

Penig/OT Niedersteinbach. 

In dem ehemaligen Kuhstall auf dem Bauernhof der Familie Leberecht ist wieder Leben eingezogen. Am 4. Oktober findet hier die erste öffentliche Kulturveranstaltung statt. Es wird der Rochlitzer Bernd Birbils mit seiner Gitarre und wohlbekannter rauchiger Stimme seine Lieder darbieten. Der Raum mit interessanter Kreuzgewölbedecke ist urgemütlich. Man fühlt sich gleich heimisch und wird noch dazu von Inhaberin, Hobbybäckerin und Initiatorin Kathrin Leberecht herzlich umsorgt. "Meiner Oma half ich früher beim Kuchenbacken und liebte es", berichtet Kathrin Leberecht, die dann allerdings Vermessungsingenieurin wurde. Dann wurde der alten Kuhstall als Partyraum eingerichtet. "Und ich sah schon im Geist den Raum indem ich Kultur mit Leckereien verbinden würde", erzählt die Niedersteinbacherin, die ihren Mann davon überzeugen konnte. Also wurde daraus ein Treffpunkt unterm Kreuzgewölbe in dem sich interessante Künstler die Klinke in die Hand geben sollen.

Einmal monatlich will die dreifache Mutter solch ein Event im Kulturgewölbe am Steinbach "Kalé" stemmen

Dabei steht "Kalé" für ihren Namen und außerdem für "Kultur auf'm Land erleben". Ihr liegt es am Herzen alte Traditionen zu bewahren, dazu gehört eben auch die Kuchenbäckerei auf großen Blechen. Spät abends wird dann diese süße Versuchung serviert und genossen. "Ich möchte gesellige Abende in kleiner Runde anbieten, wo die Gäste die Künstler hautnah erleben können und nicht dafür in die Großstadt fahren müssen", versucht Kathrin Leberecht ihre Ideen umzusetzen. Überrascht war sie von den vielen Zusagen verschiedener Künstler, die sie buchte. "Manche sagten spontan zu, da sie nicht nur auf großen Bühnen stehen wollen, sondern sich auch in solch einer Wohnzimmeratmosphäre wohlfühlen", so die 46-jährige Organisatorin. Nächste Termine: 10.10. Lesung mit Landolf Scherzer; 7.11. spielt Max Sohre aus Penig auf dem Klavier. Anmeldung per Mail an kontakt@kale-am-steinbach.de.