Filzen in der Weihnachtszeit

hobby Carola Zeiger gibt Wissen weiter

filzen-in-der-weihnachtszeit
Carola Zeiger mit weihnachtlichen Filzideen. Foto: Andrea Funke

Wechselburg. In gemütlicher Runde trafen sich ein paar Frauen um noch vor dem Weihnachtsfest ein selbst gefilztes Utensil unter fachkundiger Anleitung von Carola Zeiger anzufertigen. "Manchmal biete ich Kurse in der Umgebung an, wenn eine kleine Gruppe sich zusammen findet wie vor kurzem im Biomarkt Natur pur in Mittweida", berichtet Carola Zeiger, die sich 2009 mit ihrer Filzwerkstatt selbstständig machte. Inzwischen ist viel passiert. Anfang des Jahres konnte sie ihre neue geräumige Werkstatt in Wechselburg einweihen, in der jetzt viel Platz für gemütliche Filzkurse ist. Auch hat sie eine Ausbildung zur Filzgestalterin in der Nähe von Stuttgart angefangen. "Das werden drei stressige Jahre, aber mich reizt es immer wieder etwas Neues hinzu zu lernen und es wird eine besondere Herausforderung für mich", stellt Carola Zeiger fest, die inzwischen im Frühjahr und im Herbst für eine Woche ins Schwabenland reiste und nun jede Menge "Hausaufgaben" zu erledigen hat.

Im Mittelpunkt standen Wollkunde, Färben und auch neue Techniken wie das Filzen von transparenten Stücken in Kombination mit anderen Stoffen wie Seide, Leinen oder Hanf. "Ich fertigte ein Bild aus gefärbter Wolle und gestaltete dabei einen Flusslauf. Es ist sehr interessant", stellt die Filzerin fest.