Fußball: Team steht auf Platz sechs

Nach dem Abstieg aus der Kreisliga muss der SV Lok Glauchau/Niederlungwitz mit seiner ersten Mannschaft nun einen Neustart in der 1. Kreisklasse (Staffel 2) wagen. Der Auftakt für die Schützlinge von Trainer Holm Findeisen, der weiter die Verantwortung trägt, war durchwachsen. Bisher gab es einen 3:1-Sieg gegen den FSV Oberwiera und einen 4:0-Erfolg beim TSV Wernsdorf. Zudem stehen zwei Niederlagen gegen den FC Crimmitschau (1:2) und beim VfB Empor Glauchau III (2:3) in der Statistik der Lok-Kicker. Die Mannschaft steht nun auf dem sechsten Tabellenplatz. Bernd Friedrich, Alexander Tetzner und Eric Hofmann haben sich jeweils doppelt in die Torschützenliste eingetragen. Zudem verfügt der Verein über eine starke Nachwuchsabteilung. Zuletzt durften sich D- und C-Jugendkicker bei einem Projekt im Blindenfußball ausprobieren. hof