Geringswalde: Kontrolle endete für Drogendealerin in JVA

Blaulicht Routinekontrolle entpuppt sich als Volltreffer

Geringswalde. 

Geringswalde. In der Rochlitzer Straße kontrollierten Polizisten der sächsischen Bereitschaftspolizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle Dienstagnacht einen 25-jährigen PKW-Fahrer. Dabei fanden die Beamten bei einer 31-jährige Insassin etwa 3,6 Gramm Crystal in zwei Röhrchen, Bargeld in szenetypischer Stückelung sowie eine Feinwaage und mehrere Cliptütchen mit Anhaftungen von Crystal. Daraufhin wurde über die zuständige Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung der Frau erwirkt.

Dort konnten die Polizisten neben mehreren hundert Euro Bargeld noch reichlich 11,5 Gramm Crystal, acht Gramm Cannabis, etwa fünf Gramm Marihuana und geringe Mengen Ecstasy sicherstellen. Die 31-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit) wurde festgenommen und am Mittwochnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Es wird wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen sie ermittelt. Die 31-jährige mutmaßliche Drogendealerin wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Richter vorgeführt. Nachdem dieser Haftbefehl erlassen hatte, wurde die Frau in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.