Goldene Zukunft?

WM Sandro Cortese vor Titelgewinn

Auf den auch am Sachsenring sehr beliebten Sandro Cortese gibt es eine nahe und ferne Zukunft. In den nächsten Wochen können auf den 22-Jährigen goldene Momente warten, denn schon morgen wäre die Weltmeisterschaft in der Klasse Moto3 zu besiegeln. Der Lauf im malaysischen Sepang kann die Jubelstunden des KTM-Werksfahrers werden und nach den Rennern in Australien und im spanischen Valencia beginnt für ihn der Aufstieg in die höhere Kategorie: in die Moto2.

Daher hat er im Moment auch sein breites Grinsen im Gesicht nicht verloren - er geht selbstbewusst an die vor ihm liegenden Aufgaben und weiß aber auch, dass zu viel Gelassenheit manches durcheinanderbringen kann. An seiner Seite hat er viele, die zu ihm stehen - besonders hält er viel auf seinen Chefmechaniker Patrick Unger vom Sachsenring.