Heißer Rock am kalten Wasser

Gaudi Winterschwimmer kommen nach Falkenau

heisser-rock-am-kalten-wasser
Bevor es ins Wasser ging, wärmten sich die Falkenauer Winterschwimmer mit einigen Tanzeinlagen auf. Foto: Ulli Schubert

Falkenau. Die Winterschwimmer im Flöhaer Ortsteil Falkenau konnten sich am Sonnabend über eine erkleckliche Anzahl von Gästen bei ihrer Eisbadershow im Naturbad freuen. Die einen standen dick eingemummelt am Beckenrand und harrten der Dinge, die da in Gestalt fantasievoll gekleideter Eisbader auf sie zu kamen. Die anderen wollten unbedingt ins Wasser.

Die Eisbader kamen von weit her nach Falkenau

Aus Dresden waren die Eisfüchse angereist, aus Gera die Elsterrobben, zwei Romanus-Eisbären kamen aus Siebenlehn und mit der wohl größten Abordnung waren die Chemnitzer Winterschwimmer aus dem Oberwald vertreten. Vroni aus München war genauso dabei und auch aus Pirna, Eppendorf und Augustusburg kamen Freunde des Winterschwimmens.

Natürlich durften die blau-gelben Eishaie aus Oederan und die einheimische Truppe nicht fehlen. Letztere zeigten ein kleines Programm mit Rock'n'Roll und Tanz, bevor auch sie ins drei Grad kalte Wasser stiegen oder sogar sprangen. Manch einer war ganz schnell wieder an Land, andere hielten es minutenlang aus.

Wolfgang Eichner und seine Mitstreiter aus Falkenau widmeten die Veranstaltung einer langjährigen Freundin des Naturbades, die in der vergangenen Woche bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war.