Hier dirigiert bald die Tochter

Prüfung Junge Musikerin ist jetzt Registerführerin

hier-dirigiert-bald-die-tochter
Cora Göhler und ihr stolzer Papa Jens. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Wenn am Samstag, dem 6. Mai, ab 17 Uhr das Frühlingskonzert des Bergmusikkorps Saxonia in der Freiberger Nikolaikirche beginnt, dann erwartet die Besucher eine interessante Premiere und nebenbei die Fortschreibung einer Familiengeschichte.

Denn zahlreiche Mitglieder des Musikkorps tragen den Namen Göhler, nicht allein der musikalische Leiter, Bergmusikmeister Jens Göhler. Seine Tochter Cora machte vor kurzem einen entscheidenden Schritt auf dem Weg, ihrem Vater eventuell einmal nachfolgen zu können. Die 17 Jahre junge Klarinettistin bestand ihre Prüfung des C-Grundkurses an der Akademie des Sächsischen Blasmusikverbandes mit gutem Erfolg und qualifizierte sich damit zur Stimm- und Registerführerin in Blasorchestern.

"Der Kurs war sehr umfangreich und zeitintensiv", berichtet Cora Göhler. "Hauptinhalte waren die Ensembleleitung, sprich das praktische Dirigieren sowie erweiterte Musiktheorie." Zusätzlich zu den Wochenendlehrgängen musste sie ein intensives Heimstudium absolvieren. "Damit habe ich die Fähigkeit erworben, im eigenen Orchester als Stimm- und Registerführerin tätig zu werden", so Cora Göhler.

"Nun möchte ich schon bald ein Musikstück mit dem Bergmusikkorps einstudieren und dieses bei unserem nächsten Konzert dirigieren." Jens Göhler ist stolz auf seine Tochter. Um ihre Fähigkeiten weiter auszubauen soll sie häufiger dirigieren und er steht ihr dabei zur Seite. Karten für das Konzert sind ab 20. März in der Tourist-Information erhältlich.