Jung-Kicker zeigen am Sonntag ihr Können

Sport SV Germania Mittweida richtet wieder Futsal-Landesmeisterschaften der A- und D-Junioren aus

Mittweida. 

Mittweida. Nachdem es im vergangenen Jahr vom Sächsischen Fußballverband viel Lob für Germania Mittweida gegeben hatte, richten die Germanen in der Sporthalle am Schwanenteich, Leipziger Straße 15, auch in diesem Jahr wieder die Landesmeisterschaften der A- und D-Junioren im Futsal aus: Am 27. Januar werden in der Großen Kreis- und Hochschulstadt einige der talentiertesten sächsischen Nachwuchsfußballer dieser beiden Altersklassen die Mannschaftslandesmeister-Teams ermitteln.

Enspurt steht bevor

Die Endrunden der B- und C-Junioren stehen am 26. Januar in Borna auf dem Plan. Am 27. Januar 2019, ab 9.30 Uhr werden in Mittweida zuerst die D-Junioren (Altersklasse U 13/12) ihre Landesmeisterschaften austragen. Die SG Dynamo Dresden hatte sich vor rund einem Jahr hier in der Mittweidaer Sporthalle gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Der Spielplan sieht vor, dass bis gegen 13 Uhr acht Teams der D-Junioren spielen, und ab 14 Uhr sind die ebenfalls acht A-Junioren(U 19/18)-Vertretungen an der Reihe.

Besonders rasant und körperlos

Futsal ist eine besondere Art des Hallenfußballs, besonders rasant und betont körperlos. Das minimiert die Verletzungsgefahr enorm, denn Grätschen von der Seite oder gar von hinten wird hart bestraft: Unfaires Spiel wird grundsätzlich als Mannschaftsfoul dem gesamten Team angerechnet. Ab dem sechsten Foul pro Halbzeit bekommt die gegnerische Mannschaft einen Strafstoß von der Zehn-Meter-Marke. Vergehen innerhalb des Strafraumes werden mit einem Strafstoß aus sechs Meter Entfernung geahndet.

Es wird mit vier Feldspielern und einem Torhüter agiert, und es kann beliebig gewechselt werden. Die Spieldauer beträgt beim Futsal zwei Mal zwanzig Minuten; bei den Landesmeisterschaften dauert eine Partie zwölf Minuten ohne Seitenwechsel. Da alle Standards innerhalb von vier (!) Sekunden ausgeführt werden müssen, sind Schnelligkeit und Dynamik garantiert.

Die sächsischen Futsal-Landesmeister der A- und D-Junioren qualifizieren sich für die Teilnahme an den NOFV-Hallenmeisterschaften, die am 10. Februar 2019 in Pirna (A-Junioren) beziehungsweise am 17. Februar 2019 in Berlin (D-Junioren) durchgeführt werden.