Kaltblütig zugestochen: Frau an der Wohnungstür überfallen

Polizei Die Hintergründe der Bluttat in Rochlitz sind noch unklar

kaltbluetig-zugestochen-frau-an-der-wohnungstuer-ueberfallen
Foto: Chalabala/iStockphoto

Rochlitz. War es ein geplanter Mordversuch? Am Samstagvormittag wurde die Polizei in die Gärtnerstraße in Rochlitz gerufen. Eine 50-jährige Frau hatte dort an der Wohnungstür einer 39-Jährigen geklingelt. Sofort nach dem Öffnen der Tür habe die ältere auf die jüngere eingestochen - mit einem spitzen Gegenstand, so die Polizei. Die jüngere riss sich los und rannte nach draußen. Sie hatte mehrere leichte Stichwunden erlitten, konnte aber noch rechtzeitig entkommen.

Die Angreiferin wurde wenig später von der Polizei im Stadtpark verhaftet. Auf sie wartet eine Anklage wegen versuchter Tötung. Über die Hintergründe der Tat hält sich die Polizei bedeckt.