• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Kaninchen kommen wieder auf den Laufsteg

Schau Verein bereitet Kreisjungtierausstellung vor

Oederan. 

Oederan. Am 7. und 8. Juli lädt der Rassekaninchenzüchterverein aus Oederan zur alljährlichen Kreisjungtierausstellung für Rassekaninchen ein. Bis Mitte dieser Woche hatten rund 100 Züchter aus den Landkreisen Mittelsachsen, Osterzgebirge Dresden-Meißen sowie aus dem Erzgebirgskreis 400 Tiere für die traditionelle Schau angemeldet, darunter 15 Häsinnen mit Jungtieren. 30 Kaninchen werden von Kindern und Jugendlichen in einer eigenen Abteilung gezeigt. Für die Kinder unter den Besuchern wiederum werden ein Streichelzoo und eine Bastelstraße aufgebaut, berichtet Vereinsvorsitzender Lothar Kühn. Auch eine Tombola wird es geben und die Damen im Verein sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Zu ihnen gehört auch Sandra Kühn.

Hinweise zur optimalen Haltung und Pflege

Sie wird aber nicht nur in der Küche wirbeln und an der Erstellung des Katalogs mitarbeiten, sondern selbst eine Zuchtgruppe von vier Tieren der Rasse Lohkaninchen schwarz den Juroren präsentieren. Die Oederanerin züchtet bereits seit 1994 Kaninchen. Die Vereinsmitglieder wollen den Besuchern auch gern Hinweise und Ratschläge zur optimalen Haltung und Pflege der Kaninchen geben.

"Ein weiterer Schwerpunkt ist die Frage nach dem Einfall von RHD1 und RHD-V2", so Lothar Kühn. Die Oederaner Züchter haben jedoch keine Probleme mit der auch Chinaseuche genannten Krankheit bei Kaninchen. "Wir haben beim Impfen sehr gute Erfahrungen mit der Tierärztin aus Weißenborn gemacht." Es ist also alles bestens für die 26. Kreisjungtierausstellung gerüstet, die am 7. Juli von 9 bis 18 Uhr und am 8. Juli von 9 bis 15 Uhr in der ehemaligen Pennyhalle an der Eppendorfer Straße besucht werden kann.



Prospekte