• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kellerbrand in Freiberg: Neun Bewohner eines Mehrfamilienhauses evakuiert

Blaulicht Feuerwehr konnte Brand zügig löschen

Freiberg. 

Freiberg. Zum Sonntagabend kam es auf der Maxim-Gorki-Straße in Freiberg in einen Mehrfamilienhaus zu einen Brand im Kellerbereich. Laut Polizei vor Ort hat es im Kellerbreich unter der Treppe im Treppenhaus gebrannt. Viele Bewohner des Hauses sind wegen der starken Rauchentwicklung auf den Balkon geflüchtet.

Die Feuerwehr Freiberg konnte den Brand schnell löschen und danach wurde das Haus mit einen Lüfter durchgelüftet und die Bewohner wurden über das Treppenhaus durch die Kameraden aus dem Haus geholt. Neun Bewohner wurden ärztlich untersucht. Vier von ihnen wurden in ein Krankenhaus gefahren, da eine Rauchgasvergiftung vermutet wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. Im Einsatz waren 28 Kameraden von der Feuerwehr Freiberg mit sechs Fahrzeugen, Polizei, Notarzt, zwei Rettungswagen, ORG. Leiter Rettungsdienst Kreis Mittelsachsen und SEG Freiberg. Die Straße war durch den Einsatz gesperrt.



Prospekte