• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Klimaschutz steht in Oederan ganz weit oben auf der Prioritätenliste

Zertifikat Kommune beteiligt sich am European Energy Award

Oederan. 

Die Stadt Oederan beteiligt sich seit 2006 regelmäßig am European Energy Award. Dabei handelt es sich um ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für kommunalen Klimaschutz.

Zum ersten Mal das goldene Zertifikat für Oederan

Wie die Stadtverwaltung erklärte, nehmen daran in Europa über 1.500 Kommunen teil, in Deutschland sind es reichlich 300, in Sachsen 26 Gemeinden und Landkreise."Nachdem wir in den vergangenen Jahren viermal ein silbernes Zertifikat erhalten haben, können wir uns jetzt erstmals über Gold freuen", sagte Eberhard Ohm von der Stadtverwaltung Oederan.

Stadt und Bürger arbeiten Hand in Hand

Im Zuge der Zertifizierung musste die Verwaltung der mittelsächsischen Kommune 80 Fragen beantworten. Dabei ging es unter anderem um die Bereiche der internen Rathaus- Organisation oder die Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Natürlich wurde auch bewertet, wie energieeffizient die kommunalen Gebäude sind. "Wir habe als Stadt Oederan sicherlich viel zu bieten. Ich denke dabei an den ,Tag der erneuerbaren Energien', den es seit 1996 gibt. Zudem wurde die Sporthalle in Passivbauweise errichtet. Durch die Nahwärmeinsel wird nicht nur das Rathaus, sondern auch weitere 15 private Abnehmer durch umweltschonende Technologien versorgt", erklärte Ohm.

Energiesparen spart bares Geld

"Der Zertifizierungsprozess bringt vielerlei Effekte. Sie sind nicht zuletzt durch zusätzliche Einnahmen in der Stadtkasse spürbar, etwa durch sinkende Betriebskosten. Die Sensibilisierung unserer Mitarbeiter für das Energiesparen sowie Kostenoptimierung in allen Bereichen ist ein weiterer sehr positiver Aspekt", sagte Bürgermeister Steffen Schneider.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!