Künstlerausbildung für Jedermann in Oederan

Winterwerkstatt Jede Menge Tipps für künstlerische Arbeit

Oederan. 

Oederan. In der Volkskunstschule laufen seit der vergangenen Woche wieder die diversen Kurse -, für Kinder und Erwachsene ebenso. In den Winterferien gibt es zwei Angebote zusätzlich: Am 10. Februar können Ferienkinder aus Holzteilen Bilder zusammenstellen und aufkleben und bei Bedarf auch bemalen. Am 17. Februar geht es um Schlampermäppchen. Ein kleines Mäppchen kann man immer gebrauchen, für Stifte, Geld und andere Dinge. Entwerft und näht ein kleines oder größeres, schmales oder breites. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Beide Kurse beginnen 9.30 Uhr und enden um 12 Uhr.

Und dann ist natürlich auch wieder Zeit für die Winterwerkstatt mit gleich fünf Offerten. Den Auftakt gibt es vom 7. bis 9. Februar mit Volker Träger. Der Freiberger Künstler wird auch in diesem Jahr das Aktzeichnen und die Aktmalerei leiten. Seit den 1990er Jahren führt er die Teilnehmer an das Motiv der menschlichen Gestalt heran.

Die anderen Werkstätten finden jeweils vom 10. bis 13. Februar statt. Als da wären: Fotografie mit Kursleiter Thomas Kruse, während Gerhard Trommler die Werkstatt "Keramik-Brunnen" leitet, bei der Brunnenbecken aus gewalzten Tonplatten entstehen. Und auch Julia Naether kommt wieder in die Volkskunstschule. Mit schier unendlicher Geduld vermittelt sie die Handgriffe des Töpferns vom Zentrieren der Tonmasse auf der Drehscheibe über das Formen des Gefäßes bis zum Anbringen von Henkeln. So gelingt es auch Laien, auf der rotierenden Scheibe kleine Gefäße entstehen zu lassen. Schließlich ist da noch die Winterwerkstatt "Vom Porträtfoto zum Relief" mit Robby Schubert, selbstständiger Bildhauer und Schnitzer aus Lößnitz. Diese Werkstatt richtet sich an Schnitzer, die anhand einer Reliefarbeit neue Möglichkeiten der Motivumsetzung finden wollen.