"KunstRäume": Künstler inspirieren sich gegenseitig

Camp In Höfchen entstanden neben drei Holz-Kunstwerken auch mehrere neue Songs

Höfchen/Kriebstein. 

Höfchen/Kriebstein. Es ist entschieden: Als Sieger-Arbeit des Holzbildhauer-Pleinairs "Kunst am Wasser" zum diesjährigen Thema "KunstRäume" wurde das Werk "Gitarre" des Belgiers Urban Stark prämiert. Knapp dahinter platzierten sich jeweils auf dem zweiten Rang Jiang Bian-Harbot aus Kitzen bei Leipzig mit ihrer Darstellung einer Origami-Arbeit sowie Katja Jaroschewski aus Halle mit ihrem Hommage-Werk an 100 Jahre Bauhaus mit dem Titel Dreieck-Quadrat-Kreis.

Eine kompetente Jury aus Vertretern der Veranstalter des Camps Zweckverband Kommunale Wasserver-/Abwasserentsorgung "Mittleres Erzgebirsgsvorland" (ZWA) Hainichen, Zweckverband Kriebsteintalsperre, Mittelsächsischem Kultursommer, Stadt Mittweida und Gemeinde Kriebstein sowie dem künstlerischen Leiter Enrico Kletke hatte sich knapp so entschieden.

Schwingungen der Saiten als Körperschall spüren

Aufgestellt werden die neuen Werke wieder am Kunstwanderweg Talsperre Kriebstein, der inzwischen weit über 50 Arbeiten von Kunst am Wasser zählt: Im Areal der Seebühne wird die Gitarre von Urban Stark ihren Platz finden und der hölzerne Hund von Katja Jaroschewski soll im Talgut von Lauenhain das Angebot des Kinderspielplatzes ergänzen.

"Wo wir die sehr vandalismussichere Origami-Arbeit von Jiang Bian-Harbot platzieren, ist noch nicht entschieden", sagte Thomas Caro, der Geschäftsführer des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre. Das Besondere an Starks Gitarre ist, dass man sich sozusagen in den Resonanzkörper aus Eschen-Holz hinein setzen und so die Schwingungen der Saiten als Körperschall spüren kann.

"Die Saiten sind original von einem Bass aus einem Musikgeschäft", sagte der Holzbildhauer dazu. Parallel wurde in Höfchen zum zweiten Mal erfolgreich ein Singer-/Songwriter-Camp des Dresdener Musikverlages Oh, my music! veranstaltet, bei dem diesmal sieben junge Musikerinnen und Musiker aus Sachsen neue Songs kreiert haben. Einige dieser Lieder werden zum 25. Altstadtfest in Mittweida am 17. August zu hören sein.