Landesgartenschau in Frankenberg: Blütenträume - natürlich mittendrin

Gartenschau 2019 steigt das Event in Frankenberg

Frankenberg. 

Frankenberg. Nun sind es nur noch drei Tage. Am Sonnabendvormittag wird die 8. Sächsische Landesgartenschau, die unter dem Motto "natürlich mittendrin" steht, in Frankenberg eröffnet. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer lässt es sich nicht nehmen, bei der Übergabe der Blumenhalle genauso dabei zu sein wie bei der Einweihung der Schlangenbrücke, einem architektonischen Blickfang über die Bundesstraße. Die Brücke ist zudem ein verbindendes Element der beiden Gartenschauareale, dem Naturerlebnisraum Zschopauaue und den Paradiesgärten Mühlbachtal. Mit diesem Novum wurden gleich zwei naturnahe Erlebnisorte und attraktive Freizeit- und Lernangebote im Freien geschaffen, die das Stadtbild von Frankenberg auf Dauer entscheidend neu prägen.

Zunächst aber dürfte die überbordende Pflanzen- und Blütenpracht der absolute Besuchermagnet sein. Mit 350.000 Gästen rechnet das Organisationsteam, die an 170 erlebnisreichen Tagen 4000 Quadratmeter Wechselflorbepflanzung und zahlreiche Themengärten sowie 16 wechselnde Ausstellungen in der Blumenhalle in der Zeit vom 20. April bis zum 6. Oktober bestaunen dürfen. Darunter werden beispielsweise rund 60.000 Frühjahrsblüher sein, etwa 2000 Rosen und 15.000 Sträucher. Entstanden sind zudem Sport- und Spielplätze wie der Wasserspielplatz im Mühlbachtal, wo auch das Grüne Klassenzimmer entstanden ist. Nicht zuletzt wartet die Landesgartenschau in Frankenberg mit einem spannenden Kulturprogramm auf. Mehr als 300 Veranstaltungen von A wie ABBA World Revival bis Z wie Zwinis Gartenshow stehen im Programm, das von weithin bekannten Stars ebenso wie von Künstlern und Vereinen aus der Region gestaltet wird. Karten für die 8. Sächsische Landesgartenschau gibt es in allen Shops der Freien Presse.