Licht aus: Mit der Taschenlampe durch die Ausstellung

Einladung Sonderausstellung geht in die Verlängerung

licht-aus-mit-der-taschenlampe-durch-die-ausstellung
Die Papiertheater-Ausstellung geht in die Verlängerung. Darüber freuen sich Sammler Rüdiger Koch und Antje Ahlbrecht vom Museum. Foto: Wieland Josch

Freiberg. Die Sonderausstellung "Knallrot, Blitzblau, Donnergrün!" im Freiberger Stadt- und Bergbaumuseum geht in eine Verlängerung. Noch bis zum 26. März können Besucher in die farbenfrohe Welt der Papiertheater eintauchen.

Die Ausstellungsstücke von Sammler Rüdiger Koch erzählen Geschichten, die andere erdachten, aber auch ihre eigenen. Denn hinter jedem dieser filigranen Theater steckt ein Werdegang, eine kleine Erfindung, welche diese Exponate begleiten. Schon in den vergangenen Wochen wurde an bestimmten Tagen zu einem Papiertheaterworkshop eingeladen.

Zum letzten Mal ist dazu am 25. März Gelegenheit. Dabei geht es in der Zeit von 9 bis 12 Uhr mit einer Taschenlampe durch die abgedunkelten Ausstellungsräume. Es ist kaum zu glauben, wie nah man der Faszination der Papiertheater dabei kommt. Anschließend können selbst Minitheater mit Figuren und Kulissen gebastelt werden.

Für Erwachsene kostet die Teilnahme 6, für Kinder 4 Euro. Um Voranmeldungen unter der Telefonnummer 03731/202512 wird gebeten.

Die nächste Sonderschau ab 13. Mai beschäftigt sich unter dem Titel "Gewerbe, Schau und königlicher Glanz" mit den Industrie- und Gewerbeschauen des Erzgebirges 1894 und 1912.