Limbacher Tierpark wird immer beliebter

Resümee steigende Besucherzahlen sorgen für positives Fazit

limbacher-tierpark-wird-immer-beliebter
Auch die kleinen Baby-Luchse hatten zahlreiche Gäste in den Tierpark gelockt. Foto: abu

Limbach-Oberfrohna. Mit dem Jahresende wird an öffentlichen Einrichtungen oft Bilanz gezogen, was die Besucherzahlen betrifft. Der große Gewinner in der Stadt ist eindeutig der Amerika-Tierpark: Nach dem Erfolgsjahr 2015, in dem man fast 62.000 Gäste gezählt hatte, sind die Zahlen nochmals gigantisch in die Höhe geschnellt: Rund 85.000 werden es bis zum Silvestertag mindestens sein. Hauptanziehungspunkt waren natürlich die Pinguine, aber auch die Luchsbabys waren meist dicht von Tierfreunden umringt. Schloss Wolkenburg hat vor allem wegen des zweiten Historischen Weihnachtsmarktes ebenfalls höhere Zahlen zu vermelden: Nach gut 6600 Gästen im Vorjahr stehen aktuell gut 8700 zu Buche. Stark nachgefragt ist weiterhin das DDR-Spielzeug der laufenden Sonderschau.

Leicht rückläufig sind die Werte des Esche-Museums: Mit rund 3400 Besuchern liegt man knapp unter der Vorjahreszahl. Mit rund 45.000 Gästen kann das Stadthallen-Team auf ein erfolgreiches Jahr zurück schauen. Das Freizeitbad "Limbomar" verzeichnete etwa 137.000 Bad- und Saunabesucher. Die Stadtverwaltung gab zudem bekannt, dass der dreitägige Weihnachtsmarkt in der Innenstadt an die 3.000 Besucher anlockte.