Maibaum lässt Vereine Hand in Hand gehen

Fest Oberbobritzsch feiert 2018 15. Maibaumsetzen

maibaum-laesst-vereine-hand-in-hand-gehen
Beim Maibaum packen alle Vereine aus Oberbobritzsch mit an. Foto: Wieland Josch

Oberbobritzsch. Nun mag es ja etwas verwegen sein, kurz vor dem Weihnachtsfest schon an den kommenden Mai zu denken, aber das Wetter ist so trübe und die Welt so grau, dass ein paar warme und farbenfrohe Gedanken nicht schaden können. Noch dazu, wenn es um ein kleines Jubiläum geht, welches am ersten Maiwochenende 2018 begangen wird.

Denn zum 15. Mal findet das populäre Maibaumsetzen in Oberbobritzsch statt. Wer nie dabei war, kann kaum ermessen, welche Bedeutung diese Veranstaltung für den Ort hat. Denn hier ziehen die Vereine im wahrsten Sinne des Wortes alle an einem Strang.

Ein Baum, der den Ort zusammenschweißt

Wenn der meterhohe Baum aufgerichtet wird, stehen Mitglieder des Bobritzscher SV ebenso an den Stangen und Seilen, wie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und die Organisatoren vom Verein Maibaumprojekt. Letztere zeichnen übrigens auch Jahr für Jahr im Advent für den heimeligen kleinen Weihnachtsmarkt am und im Gerätehaus verantwortlich.

Wenn im kommenden Jahr der Baum sich in die Höhe reckt, dann wird es zwar ein und derselbe sein wie 2017, doch mit einer gravierenden Veränderung. Denn der edle Pfahl trat im vergangenen Mai die Nachfolge eines etwas brüchigen Vorgängers an. Seinen neuen Job musste er ohne besondere Verzierungen übernehmen, sprich: Er war nicht angemalt. Im kommenden Jahr nun, extra zum Anlass, hat er dann seine Bemalung und wird entsprechend farbenfroh weithin zu sehen sein.

Der ganze Ort dürfte dann wieder auf den Beinen sein, auch um das tolle Musikprogramm zu erleben und, nach Möglichkeit, an dem 2017 erstmals ausgetragenen Sensenwettbewerb teilzunehmen, der ein Höhepunkt der letzten Feiern war.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben