Mittweidaer Band erstmals mit Heimspiel

VORGESTELLT 4Blinds bieten gleich am ersten Festtag 100 Prozent Rock

mittweidaer-band-erstmals-mit-heimspiel
Am Freitag auf der Bühne am Bürgerkarree erstmals mit einem "Heimspiel": Die Mittweidaer Rockband 4Blinds. Foto: Christin Stöpel

Mittweida. "Beswingt" feiert Mittweida dieses Jahr wieder sein Altstadtfest. Allerdings wird es am Wochenende auch andere Klänge zu hören geben: Dafür sorgen unter anderem die fünf Musiker der 4Blinds. Am ersten Festtag spielt die Rockband aus Mittweida um 18 Uhr auf der Pfarrberg-Bühne am Bürgerkarree. Knackige, teils gefühlvolle Texte und feine Gitarren-Riffs sieht die Band als ihre Markenzeichen. "Wir machen ehrliche und gerade Rockmusik und geben dabei immer 100 Prozent", sagt der Sänger der Band, Steve Rautenberg.

Die Vorfreude auf den Auftritt ist groß

Er freut sich auf den Auftritt in seiner Heimatstadt. "Wir verbinden mit Mittweida sehr viel. Unsere Band hat sich in einer Garage neben der Hochschule gegründet", erinnert sich der Frontmann und ergänzt mit einem Augenzwinkern: "Wir spielen das erste Mal in Mittweida. Daher freuen wir uns auf unser erstes Heimspiel." Das Ziel der Band ist es, ihre Energie von der Bühne möglichst auf das Publikum zu übertragen. "Musik macht Spaß, und wir wollen, dass auch das Publikum daran Freude hat", erklärt Rautenberg die Motivation der Band.

Beim Auftritt zum Altstadtfest werden die 4Blinds vor allem eigene Lieder spielen. Aber auch zwei Coversongs sind geplant. "Auf unsere eigenen Songs sind wir besonders stolz", so Frontmann Rautenberg. In ihren Texten beschäftigen sich die Musiker mit privaten Themen, wie Liebeskummer und persönlichen Enttäuschungen, aber auch mit gesellschaftlichen Inhalten, wie Kleptomanie und Konsumsucht.

"Musik hilft dabei Probleme zu bewältigen und sie in Songtexten zu verarbeiten", meint der Sänger der 4Blinds.