• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Nach über 10 Jahren: Neuer Sporthallenbau für Niederwiesa fast greifbar

Bauvorhaben Dach der Oberschule wird in Sommerferien gedeckt

Niederwiesa. 

Niederwiesa. Seit mehr als einem Jahrzehnt wird in Niederwiesa über den Neubau einer Sporthalle diskutiert. Jetzt ist das Vorhaben einen wichtigen Schritt vorwärts gekommen. Denn die Unterlagen für die europaweite Ausschreibung für die weiteren Planungsleistungen sollen im August in das Vergabeportal eingestellt werden. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs , das Bürgermeister Raik Schubert und Bauamtsleiter Lars Schuster am 16. Juli in der Auftragsberatungsstelle in Dresden geführt haben.

Auftrag wird womöglich im Oktober vergeben

"Wir hatten bereits im Juni sämtliche Papiere eingereicht und haben nun noch einmal alles besprochen", sagte Schubert. Nach der Veröffentlichung der Ausschreibung stehen die Angaben einen Monat im Ausschreibungs-System. "Danach erwarten wir die Angebote der einzelnen Planungsbüros, die schließlich von einer Jury geprüft werden. Im optimalsten Fall könnten wir in der Gemeinderatssitzung im Oktober den Auftrag vergeben", sagte Schuster. Wenn schließlich das konkret durchgeplante Projekt auf dem Tisch liegt, stehen auch die Kosten für die Investition fest, die bei über 4 Millionen Euro liegen dürften.

Dach-Unterbau ist noch intakt

Zudem hat in Niederwiesa die Sanierung des denkmalgeschützten Daches der Oberschule begonnen. Nach dem Aufbau des Gerüsts sei zunächst der Zustand der Schalung untersucht worden. "Zwar haben wir auf der Nordseite ein paar Schäden registriert. Aber grundsätzlich befindet sich der Dach-Unterbau in einem ordentlichen Zustand", sagte Schuster. Eine finanzielle Mehrbelastung werde sich aus den festgestellten Mängeln nicht ergeben, da die Ausschreibung bereits einen entsprechenden Posten enthält. Die Arbeiten erfolgen in den Sommerferien. Die Gesamtinvestition kostet 275.000 Euro, wobei die Gemeinde eine Förderung in Höhe von 75 Prozent erhält.