Naundorfer Freibad feiert 85. Jubiläum

Engagement Verein hält Badebetrieb in Freizeitoase in Schwung

Naundorf. 

Naundorf. Man muss derzeit schon zu den ganz mutigen und abgehärteten Schwimmern zählen, wenn man in diesen Tagen in das Wasser des Freibades Naundorf springen will. Grundsätzlich ist das seit 18. Mai möglich. "Natürlich sind die Temperaturen noch nicht einladend. Aber wir sind für die Saison gerüstet und freuen uns auf alle Besucher", sagt Arndt Appler, der Chef des Naundorfer Touristik Vereins.

Verein hält Schwimmbecken und 2000 Quadratmeter Liegewiese in Schuss

Vom 30. Mai bis 2. Juni gibt es auf dem Gelände der Freizeitoase erst einmal etwas zu feiern. Denn das Freibad gibt es seit 85 Jahren, den Verein seit 15. "Wir haben damals den Verein gegründet, um den Erhalt des Freibades zu sichern. Hätten wir nichts unternommen, würde es die Anlage heute nicht mehr geben", ist sich Appler sicher. Seit 2003 engagieren sich die Vereinsmitglieder dafür, dass große und kleine Schwimmbecken sowie die rund 2000 Quadratmeter große Liegewiese in Schuss zu halten.

Hier können Menschen in Ruhe entspannen

Außerdem gibt es auf dem Areal unter anderem einen Beachvolleyballplatz, Tischtennisplatten einen kleinen Biergarten mit Imbissbetrieb und auch Räume, in denen gefeiert werden kann. Natürlich sind für die jüngsten Besucher auch Spielplatz und Sandkasten vorhanden. Für die Parkplätze wird keine Gebühr fällig. "Wir betreiben kein Spaßbad. Zu uns kommen vor allem Gäste, die ihre Ruhe haben wollen und Entspannung suchen. Viele davon reisen aus Dresden an", sagt der Vereinschef. Das Freibad hat in der Woche von 13 bis 20 Uhr, an den Wochenenden von 10 bis 20 Uhr offen. "Nach vorheriger Absprache können wir davon aber auch abweichen", sagt der Vereinsvorsitzende.