Neubau der "Kübler-Brücke" nimmt Form an

Bauprojekt Lunzenauer Muldebrücke wird nach Hochwasser neu errichtet

Das 32 Meter lange Brückenteil schwebt über der Mulde und muss noch in die richtige Position gezogen werden. Foto: Andrea Funke

Der gefrorene Boden ist ideal für die Arbeiten an dem Brückenbauwerk an der Mulde in Lunzenau. Die alte "Kübler-Brücke" müsste wegen Hochwasserschäden im letzten Jahr abgerissen werden. Eingeweiht wurde sie 1889 und diente seit den 90er Jahren als Übergang für Fußgänger und Radfahrer. Dann kam das Hochwasser 2013 und machte sie unpassierbar. Im Rahmen der Beseitigung der Hochwasserschäden erfolgt nun der Bau einer neuen Stahlbetonbrücke.