Oederaner Brunnen trägt schickes Gewand

Osterschmuck Die Gemeinden haben sich für Ostern herausgeputzt

Oederan. 

Oederan. Da nunmehr Strom und Bäche durch des Frühlings belebenden Blick vom Eise befreit sind, dürfte zu den Feiertagen den vielen Osterspaziergängen nichts entgegen stehen. Die Orte der Region sind längst mit bunten Farben belebt, wie es zum Beispiel in Oederan der Fall ist.

Dort wurde dem Brunnen auf dem Markt ein österliches Gewand angelegt, in vielen Vorgärten der Wohnhäuser wurden kleine Bäume und Sträucher mit bunten Ostereiern versehen. Vor dem Volkshaus in Falkenau hat sich gar eine neue Osterhasenfamilie niedergelassen, die erst an diesem Wochenende im Ort so richtig heimisch wird. "Wir haben die Figuren am vergangenen Donnerstag aus einer Kreativwerkstatt aus Dresden erhalten. Im Rahmen des Frühjahrsputzes an diesem Samstag werden sie auf den Sockel der Pyramide gesetzt und ordentlich platziert. Dabei handelt es sich um eine Initiative des Heimatvereins Falkenau", sagte Ortsvorsteher Martin Müller. Wer zu Ostern weiter über die grünende Flur Richtung Augustusburg streift, kann nicht nur auf den Flöhaer Ortsteil zurücksehen, sondern sich auch auf ein besonderes Spektakel freuen.

Ostergewinnspiel wartet auf die Marktbesucher

Am Ostersonntag geht es auf dem Marktberg beim Augustusburger Eierrollen ab 15 Uhr buchstäblich rund. Dort dürften die Gäste ein buntes Gewimmel sehen, denn die vom Kulturverein Augustusburg organisierte Veranstaltung gilt seit Jahren als Publikumsmagnet. Dabei werden die von einzelnen Personen erworbenen hölzernen Eier von einer Rampe die Straße hinunter befördert. Bei den einzelnen Durchgängen kann sich dann der Inhaber des Eis freuen, dass die längste Wegstrecke zurücklegte. Wer sich Richtung Altstadt bewegt, hört am Ostersonntag bestimmt der Menschen Getümmel. In Augustusburg ist dann des Volkes wahrer Himmel.